Das Digital Fabrication Lab, kurz Fab Lab, ist eine produktionsorientierte Arbeitsgruppe. Wir produzieren für verschiedene Ereignisse im Lycée Ermesinde oder für andere Arbeitsgruppen auf deren Anfrage. Wir realisieren jegliche Aufträge, die Kompetenzen im Bereich 3D-Design und Elektronik-Design voraussetzen. Unsere Arbeitsgruppe zeichnet sich durch ihre Variation an 3D-gedruckten oder gefrästen Objekten aus, sowie durch das Erstellen von Leiterplatinen und deren Bestückung. Durch die Kombination von 3D-und Platinen-Design kann unsere Arbeitsgruppe ganze Produkte herstellen, ohne Hilfe von außerhalb zu beantragen.

Unser Team setzt sich zusammen aus Designern, die mit Hilfe des Computerprogrammes Fusion 360 verschiedene Objekte 3-dimensional darstellen, und Elektronikern, die Platinen designen, bestücken, löten und testen.

Das Fab Lab versorgt beispielsweise unsere Lehrer mit didaktischen Modellen zum Anfassen. Im Matheunterricht sollen 3D-gedruckte Kunststoffmünzen und -würfel zB. dabei helfen das übliche Zahlenchaos besser bzw. bildlicher erklären zu können. Also haben wir dieser Arbeitsgruppe einiges zu verdanken!

Projekte

Einige abgeschlossene Projekte sind:

  • Material für den Mathematikunterricht: 3-Dimensionales Drucken von verschiedenen Objekten, die einer Klasse im Mathematik Kurs weiterhelfen sollen.
  • Überwachung eines Bienenvolkes: Zeichnen eines Schaltplans und einer Platine, die Platine danach bestücken und die Bauteile anlöten. Die Schaltung dient dazu, verschiedene Sensoren zusammenzuführen, um deren Messwerte dann zu entnehmen und zu analysieren.
  • X-Carve CNC-Fräse zusammenbauen
  • Prusa i3 Mk3 3D-Drucker zusammenbauen
  • Felix 2.0 3D-Drucker zusammenbauen

Downloads

Löten
Alem Pinjic
Entstehung eines Pipettenhalters
Charel Goerens
Entwicklung einer elektronischen Stechuhr
Philippe Kieffer & Romeo Ruppert
Platinen ätzen
Alem Pinjic
Nachbau eines AMD5 Detektors
Max Reuter
Wie druckt man ein 3D-Objekt in mehreren Farben?
Charel Goerens

View all downloads

Related posts