Article | Environment

Zigaretten in der Natur

3 February 2021 — Anne-Sophie Luis (5C)

Eine Zigarette besteht aus 4.000 verschiedenen Schadstoffen, 90 darunter sind krebserregend, zum Beispiel: Aceton (Lösungsmittel), Blausäure (Schädlingsbekämpfung), Hydrazin (Raketentreibstoff und krebserregend), Naphthylamin (krebserregend), Amnoniak (Reinigungsmittel), Arsen (hochgiftig), Nikotin (Schädlings- und Unkrautbekämpfer), Cadmium (Schwermetalle in Batterien und Nervengift), Phenol (Herbizid), Kohlenmonoxid (Auspuffgas), N-Nitrosamine (in Gummi und krebserregend).

Der Zigarettenstummel an sich besteht aus einem schwer abbaubaren Kunststoff, namens Celluloseacetat, ein schwer abbaubarer Kunststoff. Das alles macht die kleinen Reste zum Sondermüll.

Jährlich werden ungefähr 4,5 Billionen Zigarettenstummel in nicht für Zigarettenstummel vorgesehene Orte (z.B. Natur, Abwassersystem, etc) weggeworfen. Die Tabakreste in Zigarettenkippen enthalten Nikotin und andere Toxine, welches das Pflanzenwachstum negativ sehr beeinflusst. Ein einziger Zigarettenstummel kann bis zu 40 bis 60 Liter sauberes Grundwasser verschmutzen. Die chemischen Zusatzstoffe in der Zigarette, welche 10% des Tabaks ausmachen, sollen die Aufnahme und Wirkung des Nikotins auf den Körper des Menschen verstärken, und somit verstärken sie auch die Verschmutzung ihres Umfeldes durch die weggeworfenen Zigarettenreste.
Jedoch sind die Chemikalien nicht die einzige Gefahr: Tiere verwechseln Zigarettenstümmel oft mit Nahrung. Es wurden Zigaretten schon im Magen-Darm-Trakt von Fischen, Vögeln, Walen, Meeresschildkröten und mehrere Landsäugetiere gefunden. Auch Menschenkinder verschlucken sie gerne beim Spielen. Zigarettenstummel brauchen mindestens fünfzehn Jahre in Süßwasser, um zu verfallen. Meeresschutzorganisationen gehen bei Salzwasser von 400 Jahren aus.

Außerdem sind bereits mehrere Waldbrände durch weggeworfene jedoch noch glimmende Zigarettenkippen ausgelöst worden. Die Folgen sind unbeschreiblich.

Karpfen und Möwe mit Zigarettenstummel. Photos: Wikipedia

Ein Lichtblick

In Deutschland wurde das Wegwerfen von Zigaretten verboten und wird mit Bußgeldern bis zu 150€ bestraft: “Außerhalb dafür zugelassener Anlagen sind Zigarettenkippen illegal entsorgt“ so das Kreislaufwirtschaftgesetz. In Belgien sind Städte wie Brüssel am Folgen, dort zahlt man 200€ Strafe. In Stäten wie Paris (Frankreich) oder Wien (Österreich) oder aber der ganzen Schweiz sind ebenfalls bereits Strafen vorhanden.


Quellen


Cover image by joyce_laerte from Pixabay.

Author(s): Anne-Sophie Luis (5C)
Editor: Tessy Vosman
Team(s): Vivarium

Comments