Wie der Name es schon vermuten lässt, beschäftigten wir uns im Anatomy & Taxidermy Lab mit der Anatomie, also dem Aufbau und der Struktur des Körpers (sowohl vom Mensch wie auch vom Tier) und der Taxidermie, also der Präparation von Tieren.

In unserem Labor arbeiten ungefähr 20 Schüler an den unterschiedlichsten Projekten. Um einen groben Überblick bezüglich der zwei Teilbereiche zu bekommen, hier eine kleine Zusammenfassung:

Im Bereich der Taxidermie sammelt man lebhafte Erfahrungen mit dem Präparieren der Tiere. Bei einer solchen Präparation muss man dem Tier zuerst die Haut abziehen, man fängt also  mit Fell oder Gefieder an. Anschließend fertigt man dann  einen Körper aus Styropor über welchen man die abgezogene Haut zieht. Zuletzt näht man die Hauthülle nur noch zu. In der Taxidermie beschäftigt man sich fast ausschließlich mit der Kunst des Präparierens.

Im Bereich Anatomie werden Sezierungen von verschiedenen Organen oder gar Tieren gemacht. Es werden beispielsweise Herzen oder Augen seziert, um so die Struktur und den Aufbau kennenlernen zu können.  Um aber den Aufbau des inneren Körpers inklusive seiner Organe betrachten zu können, werden ganze Tiere wie Ratten seziert.